ANWESENHEITSSIMULATION

Anwesenheitssimulation

Wenn Sie nicht zu Hause sind, täuscht die Protexial io Ihre Anwesenheit vor. Sie schaltet das Licht ein, die Rollläden werden zu vorher angegebenen Zeiten geöffnet und geschlossen. Diese Zeiten lassen sich auch für jeden Tag variieren.

ALARMMELDUNG VOR DEM EINDRINGEN

Alarmmeldung vor dem Eindringen

Dank eines externen Bewegungsmelders wird die Anwesenheit eines Eindringlings bereits erkannt, bevor er das Haus betritt.

Zwei Modi zur Auswahl:

  1. Ein abschreckender "Vor-Alarm"-Modus, um den Eindringling, ohne die gesamte Nachbarschaft aufzuschrecken (Licht und Blitzlicht der Außensirene werden ausgelöst, Rollläden schließen sich). Die Innensirene warnt den Bewohner durch einen Piepton.
  2. Der "Vollalarm"-Modus. Zusätzlich werden Sirenen in maximaler Lautstärke ausgelöst, und Sie werden über Festnetztelefon oder per SMS informiert.

 

SCHNELLE EVAKUIERUNG IM BRANDFALL

Schnelle Evakuierung im Brandfall

Wenn Rauch erkannt wird, öffnen sich sofort alle motorisierten Rollläden des Hauses, machen alle Eingänge zugänglich und erleichtern so eine Evakuierung. 

BIS ZU 3 SEPARATE ÜBERWACHUNGSZONEN

Anwesenheitsmodus
Wenn Sie zu Hause sind, können bestimmte Bereiche geschützt werden und der Alarm lässt sich im Falle eines Eindringens sofort oder verzögert auslösen.
Gefahrenwarnanlage Protexial Anwesenheitsmodus Bereich A
Zugangspunkte und Garten
 
Gefahrenwarnanlage Protexial Anwesenheitsmodus Bereich B
Bei Nacht ungenutzter Bereich des Hauses (z. B. Erdgeschoss oder Garage)
 
Gefahrenwarnanlage Protexial Anwesenheitsmodus Bereich C
tagsüber ungenutzter Bereich des Hauses (z. B. Obergeschoss oder Keller)
 
Abwesenheitsmodus
Wenn Sie nicht zu Hause sind, werden alle Bereiche alarmgeschützt.
 
Gefahrenwarnanlage Protexial Abwesenheitsmodus

Somfy Baustellenfest
Somfy Baustellenfest

Smarthome

Smarte Sicherheit

Zuverlässiger Einbruchschutz durch intelligente Haustechnik

Mit der nachstehenden Information wollen wir das Bewusstsein unserer Bauherren / Kunden für die eigenverantwortliche Einbruchsvorsorge zum persönlichen Schutz stärken.

Was Sie zum Thema Einbruch wissen müssen

Die Kriminalstatistik weist aus, dass die Einbruchsdelikte kontinuierlich steigen. Fast täglich berichtet die Tagespresse von Einbrüchen in der Region. Wie aus dem „Lagebericht zur Organisierten Kriminalität“ hervorgeht, den Bundesinnenminister Lothar de Maizière am 01.10.2014 in Berlin vorstellte, geht das größte Angstpotenzial von skrupellosen Einbrecherbanden aus, deren Chefs oft in den Staaten der ehemaligen Sowjetunion sitzen. Mobile Banden, laut Bundeskriminalamt aus den EU-Mitgliedsstaaten Rumänien und Bulgarien sowie weiteren osteuropäischen Ländern räumen derzeit Häuser in ganzen Straßenzügen leer und verschwinden wieder. Die Täter sind globaler, flexibler, digitaler sagt der Innenminister, der die Polizei nicht ausreichend gerüstet sieht. Das Verbrechen 4.0 steht vor der Tür. 

 Mehr dazu lesen Sie hier in einem Zeitungsartikel (DIE RHEINPFLAZ vom 02.10.2014).

Der Einbruchsdiebstahl gehört zu den am meisten gefürchteten Straftaten. Einbruchsopfer leiden nicht nur unter den materiellen Schäden. Der Schock sitzt tief, das Sicherheitsgefühl verschlechtert sich massiv.  Der schwerwiegende Eingriff in die Privatsphäre durch einen Einbruch führt oft zu erheblichen, teils traumatischen psychischen Belastungen mit lang andauernden Beschwerden wie Angstzuständen, Panikattacken, Schlafstörungen, Depressionen  u. a. und geht zum Teil soweit, dass die Opfer Haus oder Wohnung aufgeben, insbesondere wenn die Tat zur Nachtzeit passierte, sie im Haus schliefen und sich den Tätern ausgeliefert fühlten.

Einbruchsopfer achten nach der Tat erheblich mehr darauf, Fenster und Haustüren richtig zu verschließen und sich durch entsprechende Sicherheits– und Alarmtechnik zu schützen als davor. Als Spezialist für Fenster und Haustüren sehen wir uns in der Pflicht unsere Kunden hier entsprechend zu beraten und so das Interesse an einem sicheren Zuhause zu wecken und durch Einsatz wirkungsvoller Sicherungs- und Alarmtechnik vor Schaden zu bewahren.

Nach 3-5 Minuten gibt der Einbrecher auf!

Einbrecher sind nicht immer gut ausgerüstet. Die am häufigsten verwendeten Werkzeuge sind Schraubendreher und Stemmeisen, da diese unauffällig am Körper getragen werden können. Schlecht gesicherte Fenster und Türen lassen sich damit oft in Sekundenschnelle öffnen.  Halten diese aber mit guter Sicherheitstechnik ausgestattet, den Angriffen 3-5 Minuten stand, bricht die Mehrheit der Einbrecher ab, da das Entdeckungsrisiko zu groß wird.

Bei Einfamilienhäusern kommen die Täter meist über von außen schlecht einsehbare Rückseiten und gehen hier Fenster und Fenstertüren (Balkon- oder Terrassentüren) an.  Auch für gut organisierte Einbrecherbanden gilt:  Sie nutzen günstige Gelegenheiten und gehen in der Regel den Weg des geringsten Widerstandes. Sind keine Schwachstellen wie gekippte Fenster erkennbar, gilt ein besonderes Augenmerk vorhandener Sicherheits- und Alarmtechnik. Wird diese erkannt und als schwierig oder unüberwindbar eingeschätzt, wird sich der Einbrecher ein anderes Objekt suchen.

Natürlich bevorzugen Einbrecher blickgeschützte Objekte. Deshalb wird häufig empfohlen, für eine gute Einsehbarkeit von Haus und Garten zu sorgen. Von unseren Kunden wissen wir aber, dass ihnen eine Privatsphäre auch auf der Terrasse und im Garten wichtig ist und sie sich nicht unbedingt auf dem Präsentierteller sonnen wollen. Mit guter Sicherungs- und Alarmtechnik können Sie die Sonne bedenkenlos auch blickgeschützt genießen.

Eine sehr hohe abschreckende Wirkung erzielen sichtbare Sicherungs- und Alarmtechnik.

Richtiges Verhalten und mechanische Sicherungen sind die wesentlichen Voraussetzungen für einen wirksamen Einbruchschutz.  Zusätzlich erhöhen Alarmanlagen das Entdeckungsrisiko und erzielen so eine abschreckende Wirkung. Komplettiert wird alles durch Einbinden in die Somfy Smarthome Anlage, die Ihnen jederzeit auch von unterwegs  über Ihr Smartphone Einsicht und Kontrolle und sofortiges Handeln ermöglicht.

Gerne beraten wir Sie in unserer Ausstellung und zeigen Ihnen, wie Sie sich erfolgreich vor Einbrechern schützen.

DAS ALLES STEUERN SIE IM SOMFY SMARTHOME

Mit intelligenter Haustechnik bewegt man nicht nur Rollläden und Markisen. Von A wie Alarm bis Z wie Zufahrtstore lassen sich zahlreiche Haustechnikprodukte in TaHoma Connect einbinden und steuern.

 

Somfy Smarthome steuert das ganze Haus

 

 

 

 

 

 

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.